fbpx

Vertrieben, verfolgt, verbrannt: Das größte Flüchtlingscamp der Welt

von Sarah Schulze

Ein Großbrand im größten Flüchtlingscamp der Welt in Bangladesch zerstörte Anfang März 2.000 Unterkünfte, vernichtete Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen – und machte 12.000 Menschen obdachlos. Bei diesen Zahlen grenzt es an ein Wunder, dass das Feuer keine Todesopfer forderte.

Die Situation ist dramatisch. “Wir haben immer noch Angst, dass es wieder brennen könnte. Hier gibt es weder Sicherheit noch Schutz”, beschreibt Flüchtling Tin Lwin die Situation gegenüber der britischen Tageszeitung The Guardian. Es war nicht der erste Großbrand im überfüllten Flüchtlingslager im Distrikt Cox’s Bazar im südöstlichen Bangladesch. Auf engstem Raum leben in diesem sogenannten Megacamp sowie weiteren Camps in der Region insgesamt fast eine Million vertriebene Menschen der muslimischen Minderheit Rohingya. In ihrer Heimat, dem benachbarten Myanmar, wurde und wird die Volksgruppe verfolgt, diskriminiert und in ihren Menschenrechten bis zum Äußersten eingeschränkt – laut UN sind sie die am meisten verfolgte Minderheit der Welt.

Warum werden die Rohingya in ihrer Heimat verfolgt?

Seit der Unabhängigkeit Myanmars von Großbritannien 1948 werden die Rohingya systematisch verfolgt – laut Auswärtigem Amt führte die Regierung immer wieder militärische Operationen zur Zerstörung der Lebensgrundlage der Minderheit durch. Diese ließen seitdem über eine Million Menschen zu Vertriebenen werden. Die meisten von ihnen flüchteten in Myanmars Nachbarland Bangladesch.

Gefällt dir, was du liest?

Dann möchte ich dich um einen kleinen Gefallen bitten: Zwar haben uns nie mehr Menschen gelesen, als heute, dennoch bleibt derzeit noch zu wenig übrig, um die realen Kosten des Projekts zu decken. Journalismus erfordert Leidenschaft. Um dieses Projekt – eine Nachrichten-Plattform mit einem Ort des sicheren Austauschs unter Frauen – zu betreiben und es weiterzuentwickeln, braucht es zudem viel Zeit, Engagement und auch: Geld. Du ahnst, worum ich dich bitten möchte: Unterstütze das NEWSiversum heute mit einer News-Crew Mitgliedschaft. Es dauert nur eine Minute. Und bewirkt Großes. Vielen Dank!

Teile des NEWSiversums bleiben für immer kostenfrei. Versprochen.

Komm ins NEWSiversum!

Das NEWSiversum by Elisabeth Koblitz

Faktenbasiert und handverlesen: Im NEWSiversum findest du die wichtigsten Nachrichten der Woche, Hintergrund-Reportagen zu aktuellen oder vergessenen Krisen und liebevoll recherchierte Geschichten, die mich persönlich bewegen oder unserer kleinen Redaktion besonders am Herzen liegen.

Jeden Samstag um 5:00 Uhr informiere ich dich in Elli's Saturday Morning Report per E-Mail über das Wichtigste aus der Welt der Nachrichten. Praktisch zusammengefasst zum Lesen beim Frühstückskaffee oder zum entspannten Nachhören im ESMR-Podcast – denn so ein Samstagmorgen beginnt doch sicher auch bei dir manchmal viel turbulenter, als geplant…

Und zwischendurch gibt's immer wieder News und spannende Inhalte im WhatsApp-Channel und auf meinem Instagram-Kanal.

Nach oben scrollen