fbpx

“Ich schäme mich für mein Land und dafür wie viel Leid wir über die Ukraine gebracht haben ” 

Eine junge Russin verließ ihr Heimatland

Lena ist 28 Jahre alt. Sie kommt aus Ekaterinburg und arbeitet als UX/UI Designerin. “Ich bin eine ganz normale Russin. Bürgerin des Landes, das den Krieg angefangen hat”, sagt sie.
Sie selbst hat Verwandte und Freunde in der Ukraine. Auch nach Ausbruch des Krieges geht sie mit anderen Mutigen auf die Straße um gegen den Krieg zu demonstrieren. Doch als Putin Anfang März ein Gesetz unterzeichnet, das unter anderem Aufrufe zum Frieden und allein die Verwendung des Wortes “Krieg” unter Strafe stellt, beschließt die junge Frau  ihr Land zu verlassen – und damit ihre Familie und Freunde zurückzulassen.
Seit einigen Wochen lebt sie also in Buenos Aires, Argentinien. Ich durfte ihr ein paar Fragen stellten.

Beschreibe bitte Dein Leben in Russland in der Zeit vor dem Krieg

Mein Leben vor dem Krieg war ziemlich schlicht. Ich habe gearbeitet, meine Freizeit mit Freunden und Verwandten verbracht, bin gereist, habe Bücher gelesen, bin ins Fitness-Studio gegangen – und manche Dinge haben mir Sorgen bereitet, so wie das alle tun. Tatsächlich hatte ich ein paar Pläne für dieses Jahr, wollte Kiew besuchen, weil wir dort Verwandte haben, die wir lange nicht gesehen haben. Jetzt weiß ich nicht einmal, wie ich denen in die Augen sehen soll…

Gefällt dir, was du liest?

Dann möchte ich dich um einen kleinen Gefallen bitten: Zwar haben uns nie mehr Menschen gelesen, als heute, dennoch bleibt derzeit noch zu wenig übrig, um die realen Kosten des Projekts zu decken. Journalismus erfordert Leidenschaft. Um dieses Projekt – eine Nachrichten-Plattform mit einem Ort des sicheren Austauschs unter Frauen – zu betreiben und es weiterzuentwickeln, braucht es zudem viel Zeit, Engagement und auch: Geld. Du ahnst, worum ich dich bitten möchte: Unterstütze das NEWSiversum heute mit einer News-Crew Mitgliedschaft. Es dauert nur eine Minute. Und bewirkt Großes. Vielen Dank!

Teile des NEWSiversums bleiben für immer kostenfrei. Versprochen.

Komm ins NEWSiversum!

Das NEWSiversum by Elisabeth Koblitz

Faktenbasiert und handverlesen: Im NEWSiversum findest du die wichtigsten Nachrichten der Woche, Hintergrund-Reportagen zu aktuellen oder vergessenen Krisen und liebevoll recherchierte Geschichten, die mich persönlich bewegen oder unserer kleinen Redaktion besonders am Herzen liegen.

Jeden Samstag um 5:00 Uhr informiere ich dich in Elli's Saturday Morning Report per E-Mail über das Wichtigste aus der Welt der Nachrichten. Praktisch zusammengefasst zum Lesen beim Frühstückskaffee oder zum entspannten Nachhören im ESMR-Podcast – denn so ein Samstagmorgen beginnt doch sicher auch bei dir manchmal viel turbulenter, als geplant…

Und zwischendurch gibt's immer wieder News und spannende Inhalte im WhatsApp-Channel und auf meinem Instagram-Kanal.

Nach oben scrollen