fbpx

Die Welt im Spotlight

1. Wegen Protesten in Peru: Machu Picchu geschlossen

Was zum UNESCO-Kulturerbe gehört und jährlich mehr als 1,5 Millionen Besucher:innen anzieht, ist nun bis auf Weiteres für Tourist:innen geschlossen – die berühmte peruanische Inka-Ruinenstadt Machu Picchu. Das entschied nun das Kulturministerium Perus „angesichts der aktuellen sozialen Lage in unserer Region”, wobei es sich im Einzelnen um heftige Auseinandersetzungen zwischen Demonstrierenden, die unter anderem den Rücktritt der Übergangspräsidentin Dina Boluarte fordern, und der Polizei handelt. Mehr als 200 Personen sollen laut Medienberichten bei der Räumung einer Universität in Lima festgenommen worden sein. Der Vorwurf: Illegales Eindringen auf das Gelände der entsprechenden Hochschule, um an den Protesten teilzunehmen. Die am Machu Picchu gestrandeten Tourist:innen konnten dagegen wohlbehalten nach Cusco gebracht werden.

Bereits im Dezember hatte die peruanische Politik den Zugang zu Machu Picchu aufgrund von Spannungen verwehrt. Damals war es unter anderem zu Straßenblockaden und massiven Beeinträchtigungen im Flugverkehr gekommen, mehrere Menschen kamen ums Leben. Kein Wunder, dass das Auswärtige Amt mit Blick auf diese Vorfälle von nicht notwendigen Reisen nach Peru derzeit abrät.

Derweil ruft die UN die Polizei des Andenstaates zur Verhältnismäßigkeit auf.

Gefällt dir, was du liest?

Dann möchte ich dich um einen kleinen Gefallen bitten: Zwar haben uns nie mehr Menschen gelesen, als heute, dennoch bleibt derzeit noch zu wenig übrig, um die realen Kosten des Projekts zu decken. Journalismus erfordert Leidenschaft. Um dieses Projekt – eine Nachrichten-Plattform mit einem Ort des sicheren Austauschs unter Frauen – zu betreiben und es weiterzuentwickeln, braucht es zudem viel Zeit, Engagement und auch: Geld. Du ahnst, worum ich dich bitten möchte: Unterstütze das NEWSiversum heute mit einer News-Crew Mitgliedschaft. Es dauert nur eine Minute. Und bewirkt Großes. Vielen Dank!

Teile des NEWSiversums bleiben für immer kostenfrei. Versprochen.

Komm ins NEWSiversum!

Das NEWSiversum by Elisabeth Koblitz

Faktenbasiert und handverlesen: Im NEWSiversum findest du die wichtigsten Nachrichten der Woche, Hintergrund-Reportagen zu aktuellen oder vergessenen Krisen und liebevoll recherchierte Geschichten, die mich persönlich bewegen oder unserer kleinen Redaktion besonders am Herzen liegen.

Jeden Samstag um 5:00 Uhr informiere ich dich in Elli's Saturday Morning Report per E-Mail über das Wichtigste aus der Welt der Nachrichten. Praktisch zusammengefasst zum Lesen beim Frühstückskaffee oder zum entspannten Nachhören im ESMR-Podcast – denn so ein Samstagmorgen beginnt doch sicher auch bei dir manchmal viel turbulenter, als geplant…

Und zwischendurch gibt's immer wieder News und spannende Inhalte im WhatsApp-Channel und auf meinem Instagram-Kanal.

Nach oben scrollen